Menü

Segeln auf der Weser – ein herzlicher Dank an die Fährleute von Hal Över

12. Dezember 2019 Für ein wertschätzendes Miteinander

Segeln auf der Weser ist unser Hobby und unsere Leidenschaft. Doch von Zeit zu Zeit kann es eine ziemlich enge Angelegenheit werden. Denn hier ist immer etwas los: Bockschiffe, Rudernde, SUP FahrerInnen, MotorbootfahrerInnen, SchwimmerInnen und die immer mehr werdenden SeglerInnen des Segelvereins Weser beim Bremer Weserstadion. Mittendrin arbeiten die routinierten FährfahrerInnen von Hal Över. Sie machen zwischen all den WassersportlerInnen einfach einen großartigen Job. Deswegen möchten wir einen herzlichen Dank an die Fährleute aussprechen: für ihr Verständnis und ihre Rücksichtnahme.

Dies haben wir auf der Hal Över Weihnachtsfeier durch die Übergabe eines Präsentkorbes mit kleinen Leckereien zum Ausdruck gebracht. So wollen wir uns mit weihnachtlichen Süßigkeiten und deftiger Salami bedanken und hoffen, dass mit dem kräfitgen Mount Gay Rum ordentlich auf alle Weser-FreundInnen und ein auch in Zukunft stets wertschätzendes Miteinander angestoßen wird.

Denn eines ist klar: der Fluss ist für uns alle da und Wassersport macht dann am meisten Spaß, wenn alle aufeinander Acht geben. Als Segelverein möchten wir natürlich noch viel mehr Menschen mit unserer Leidenschaft für Wind und Wasser anstecken. Denn mit Gleichgesinnten ist die Freude des Segelns noch viel größer!

Gründer Hal Över und Cafe Sand Dieter Strathmann, Fährmann Georg Stellmacher, Segelverein Weser e.V. Jens Röhrßen