Menü Logo Segelverein Weser

Status-Quo Restauration Weser-Jollen

18. November 2023  

Der Segelverein Weser restauriert seine Weser-Jollen-Flotte für die kommende Saison. Anfang November führten wir in Zusammenarbeit mit den Weser-Jollen-Experten Carsten Alfke und Bernd Metz eine umfassende Überprüfung des Riggs vom "Stint" in unserer großen Bootshalle durch. Diese Inspektion markiert den Auftakt zu geplanten Verbesserungen, die darauf abzielen, die Boote für die bevorstehende Saison zu optimieren.

Zum Jahreswechsel wird die "Forelle" in die Werft von Boob und Diedrich gehen. Neben der Restaurierung des Rumpfs der "Forelle" wird die Anpassung der Riggs sowohl für den "Stint" als auch für die "Forelle" eine wichtige Maßnahme sein, um eine vergleichbare Segelperformance zu gewährleisten. Dies ist notwendig, um die Boote im Matchrace auf der Weser gegeneinander antreten zu lassen.

Im Rahmen der Modernisierung erhalten beide Boote brandneue Segel, die dem originalen Vorbild entsprechen. Diese Investition in hochwertige Segelausrüstung zielt darauf ab, eine einfache Handhabung zu ermöglichen und den Mitgliedern Segelspaß mit den historischen Jollen zu bieten.

Des Weiteren befindet sich das Deck des "Stint" bereits in der Vorbereitung für eine neue Lackierung, die von den Bootsleuten in Eigenarbeit auf dem Jollenboden des grünen Schuppes durchgeführt wird.

Im Restaurations-Team sind Konstantin, Kay und Yogi, die u.a. von der Expertise seitens Carsten Alfke und Bernd Metz profitieren.

 

Alle Beteiligen ein DANKESCHÖN für die besherigen Arbeiten und Engagement.

 

 

Weser-Jolle